Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme

Unterstützung für Angehörige von Alkoholsüchtigen

Eintauchen in die Welt des Weins

Wenn jemand ein Alkoholproblem hat, leiden darunter auch Angehörige. Trotz der grossen Belastungen stellt man aber fest, dass Angehörige nur einen kleinen Teil der Hilfesuchenden auf Suchtberatungsstellen ausmachen. Der heutige nationale Aktionstag Alkoholprobleme stellt daher die Situation der Angehörigen ins Zentrum. 

Sei es bei den Eltern, den Geschwistern oder einem Bekannten: Durch die Alkoholsucht werden Angehörige in verschiedenen Lebensbereichen stark belastet. Das heisst es in Medienmitteilungen zum Aktionstag. Dennoch suchen nur wenige davon professionelle Hilfe bei Suchtberatungstellen. Scham und hohe Erwartungen an sich selbst dürften zu den Gründen für diese Zurückhaltung gehören. Angehörige sollen anlässlich des Aktionstages motiviert werden, sich Unterstützung zu holen. Betroffen sind mehr Menschen als oftmals angenommen. In der Schweiz sind etwa eine halbe Million Menschen von einem Alkoholproblem im engeren Familienkreis betroffen.

Weitere Informationen zum heuten Nationalen Aktionstag Alkoholprobleme.

 

Kommentieren

comments powered by Disqus