TITLIS Bergtrophy: Bezwinge einen 3000er

Am 13. August zu Fuss von Engelberg bis zum Gipfelkreuz

Die Bergtrophy auf den Titlis ist eine Wanderung, die man so nicht jeden Tag machen kann Unterwegs gibt es Seen, Felse und Gletscher Wo im Winter Skigefahren wird, wird am 13. August gewandert Verdiente Älplermaggronä nach dem Aufstieg auf den Gross-Titlis (3239 Meter).

Am 13. August kann der Titlis auf eine andere Art als sonst begangen werden. Hoch geht es für einmal nicht mit den Skis und dem Bähnli, sondern mit den Bergschuhen und zu Fuss. Vorbei geht es auf 2200 Höhenmetern an Seen, Felsen und dem Gletscher, der extra abgesichert wird. Im Rahmen der Titlis Bergtrophy befinden sich auf dem Weg von Engelberg zum Gipfelkreuz zahlreiche Verpflegungsstationen mit Müesli, Riegel, Getränken und zum Abschluss Älplermaggronä. Oben auf 3239 Metern über Meer geniesst du die spektakuläre Rundumsicht.

Obwohl die Bergtrophy keine Sportlichkeit voraussetzt, kann, wem die Wanderung auf den Dreitausender zu anstrengend scheint, für einzelne Strecken das Bähnli benutzt werden. Da es die Verpflegungsstationen gibt und am Anfang eine Getränkeflasche abgegeben wird, muss nicht einmal ein Rucksack mitgetragen werden. Ausser vielleicht für Kleider und den Fotoapparat.

Bahnfahrt und Verpflegung sind im Preis inbegriffen. Kinder bis 15 Jahre können in Begleitung eines Erwachsenen gratis dabei sein. Hol dir jetzt deine Infos unter www.titlis.ch.

Wenn das Wetter unsicher wäre, gibt die Info-Hotline 041 639 50 54 ab Freitag, 12. August um 17.00 Uhr Auskunft über die Durchführung. Ein Verschiebedatum gibt es nicht. 

Audiofiles

  1. Titlis Bergtrophy: Für Sportler und Nicht-Sportler. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus