Auto stürzt in Vierwaldstättersee - Lenker tot

Nach einem Überholmanöver kam das Auto von der Strasse ab

Die Unfallstelle bei Weggis. Die Behörden suchen nach dem Auto.

Audiofiles

  1. Autofahrer fährt in Vierwaldstättersee und stirbt. Audio: David Von Moos

In Weggis ist am Montagabend ein Auto von der Strasse abgekommen und in den Vierwaldstättersee gestürzt. Dabei kam der mutmassliche Fahrer ums Leben. Polizeitaucher bargen einen Toten in 32 Metern Tiefe aus dem Auto. Der Unfall ereignete sich kurz vor 22 Uhr beim Dorfausgang im Gebiet Ried auf der Kantonsstrasse nach Vitznau, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Sie bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Bote der Urschweiz".

Das Auto kam nach einem Überholmanöver in einer Kurve von der Strasse ab, durchbrach ein Geländer und stürzte in den See, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Der Wagen versank rund 40 Meter vom Ufer entfernt im Wasser. Zeugen beobachteten den Unfall. Polizeitaucher, Helfer von privaten Booten und die Feuerwehr standen in der Nacht im Einsatz und suchten nach möglichen Fahrzeuginsassen. Schliesslich wurde eine männliche Leiche aus dem Auto geborgen. Es handelt sich laut Polizeisprecher um den mutmasslichen Fahrer.

Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen im Moment auf Hochtouren. Das Auto soll laut der Luzerner Staatsanwaltschaft bis am Dienstagabend geborgen werden.

Kommentieren

comments powered by Disqus