Ebikon: Einbrecher legte möglicherweise einen Brand

Beim Brand an der Oberdierikonerstrasse wurde eine Person leicht verletzt

Die Oberdierikonerstrasse in Ebikon.

In Ebikon hat am frühern Sonntagmorgen eine Wohnung gebrannt. Der Hausbesitzer wurde dabei leicht verletzt. Aufgrund des Spurenbildes gehen die Brandermittler von einem vorgängigen Einbruch in die Wohnung und einer möglichen Brandstiftung aus. Die Polizei sucht nun Zeugen.
 
Am Sonntag, 19. Juni, kurz vor 04:30 Uhr, wurde der Polizei ein Brand an der Oberdierikonerstrasse in Ebikon gemeldet. Die aufgebotene Feuerwehr konnte den Wohnungsbrand löschen, heisst es in einer Mitteilung der Luzerner Polizei. Der Hausbesitzer wurde bei der Erstbekämpfung des Brandes mit einem Feuerlöscher leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst 144 vor Ort wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung behandelt werden. Aufgrund des Spurenbildes müssen die Brandermittler davon ausgehen, dass vorgängig ein Einbruch in die Wohnung stattgefunden hat. Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Eine Brandstiftung könne zurzeit nicht ausgeschlossen werden. Der durch den Brand entstandene Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen 35 Angehörige der Feuerwehr Ebikon-Dierikon.
 
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Personen, welche im Umfeld des Brandobjektes verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter 041 248 81 17 zu melden.


 

Kommentieren

comments powered by Disqus