Obwalden: Tourismusabgabe für einheimische Ferienhausbesitzer?

Regierungsrat schickt Gesetzes-Änderungen in die Vernehmlassung

In Obwalden sollen auch einheimische Ferienhausbesitzer eine Tourismusabgabe leisten.

Im Kanton Obwalden sollen neu auch einheimische Ferienhausbesitzer eine Tourismusabgabe bezahlen. Das schlägt der Regierungsrat vor. Betroffen seien 180 Wohnungen. Grund dafür ist ein Urteil des Bundesgerichts. Demnach müssen einheimische und auswärtige Ferienhausbesitzer gleich behandelt werden. Der Regierungsrat hat nun entsprechende Änderungen im Tourismusgesetz in die Vernehmlassung geschickt. 

Kommentieren

comments powered by Disqus