Luzerner Polizei fasst zwei Männer nach Raubüberfall

Die beiden hatten bei einer Bushaltestelle auf dem Geissensteinring am helllichten Tag einen Mann überfallen

Die Bushaltestelle beim Steghof: Hier passierte der Überfall.

Ende Mai haben zwei Unbekannte auf dem Geissensteinring in der Stadt Luzern einen Mann am helllichten Tag angegriffen und beraubt. Die beiden mutmasslichen Täter konnten nun aufgrund eines Hinweises und durch polizeiliche Ermittlungen festgenommen werden, teilte die Luzerner Polizei mit. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Dienstag, 31. Mai 2016, 13:15 Uhr, wurde ein 27-jähriger Mann auf den Geissensteinring von zwei unbekannten Männern bedrängt, angegriffen und beraubt (Radio Pilatus berichtete).  Aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte einer der mutmasslichen Täter, ein 27-jähriger Schweizer, Anfang Juni durch die Polizei festgenommen werden. Er zeigte sich bei den Einvernahmen geständig am Raub beteiligt gewesen zu sein. Der zweite Täter, ein 20-jähriger Schweizer, konnte ermittelt und vorgestern vernommen werden. Auch er zeigte sich geständig, teilte die Luzerner Polizei mit.

Als Motiv für die Tat stehe eine alte Schuld in der Drogenszene im Vordergrund. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Kommentieren

comments powered by Disqus