Tödlicher Gleitschirmunfall am Pilatus

Der 44-Jährige aus der Zentralschweiz war ein erfahrener Pilot

Tödlicher Unfall auf dem Pilatus (Symbolbild)

Auf dem Pilatus ist gestern Nachmittag ein Gleitschirmpilot tödlich verunglückt. Der 44-Jährige schlug kurz nach dem Start auf dem Boden auf und  verletzte sich dabei tödlich.

Am Donnerstag, 23. Juni 2016, um ca. 15.30 Uhr kam es in Alpnach beim Startplatz Pilatus Kulm, welcher sich wenige Meter unterhalb der Aussichtsplattform der Bergstation Pilatus Kulm befindet, zu einem tödlichen Gleitschirmunfall. Der Gleitschirmpilot schlug kurz nach dem Start im steilen Gelände auf, teilte die Kantonspolizei Obwalden mit.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 44-jährigen Mann aus der Zentralschweiz, welcher den Startplatz bestens kannte und schon viele Flüge von dort absolviert hatte. Beim Eintreffen der Rettungsflugwacht war der Pilot bereits verstorben. Der genaue Unfallhergang wird durch die Staatsanwaltschaft und Kantonspolizei Obwalden abgeklärt.

Kommentieren

comments powered by Disqus