Kosovare aus Luzern von Polizei Zofingen angeschossen

Mann ging Axt und Gertel auf Polizisten los

Doppelaxt (Symbolbild).

Eine Patrouille der Polizei Zofingen kontrollierte gestern Abend in der Nähe der Luzerner Gemeinde St. Urban eine Person. Gemäss Angaben der Bevölkerung würde diese seit mehreren Tagen illegal campieren. Als Polizei den Mann, einen 36-jährigen Kosovaren aus dem dem Kanton Luzern, kontrollieren wollte, bedrohte dieser die Polizisten mit einer Axt. Daraufhin flüchtete er.

Fünf Polizisten nahmen die Verfolgung auf als der Mann auf einmal wieder auf die Beamten losging. Da der Mann weder auf Zurufe der Polizei noch auf den Einsatz von Pfefferspray reagierte, schossen die Beamten auf den Mann. Dieser musste noch in der Nacht operiert werden, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft hat einerseits ein Verfahren gegen den Kosovaren eröffnet, aufgrund der Schussabgabe auch gegen die Polizisten. 

Audiofiles

  1. Aargauer Polizisten strecken Angreifer nieder. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus