FRA - ISL 5:2: Island bleibt Sieger der Herzen

Im Halbfinale trifft Frankreich auf Deutschland

Fussball-EM in Frankreich (Symbolbild)

Audiofiles

  1. EM-Studio: Frankreich besiegt Island 5:2. Audio: Urs Schlatter
  2. Fussball-EM: Island scheitert an Frankreich - das sagen die Island-Fans in der Zentralschweiz. Audio: Boris Macek

Praktisch im Minutentakt fielen im Viertelfinal zwischen Frankreich und Island in Paris die Tore. Am Ende siegte Frankreich verdient und souverän mit 5:2.

Island spielte zu Beginn zwar mutig. In der 12. Minute war es dann aber Giroud der einen langen Pass erhielt und alleine auf den isländischen Torhüter zulaufen kann. Aus relativ spitzem Winkel haut er denn Ball dann auch ins Netz. Nur acht Minuten später schossen die Franzosen dann das zweite Tor. Nach einem Eckball von Griezmann konnte Pogba problemlos ins weite Eck einköpfeln. 

In der 43. Minute war es dann Payet, der aus der zweiten Reihe abdrückte. Nur zwei Minuten später schiesst Griezmann dann das 4:0. Nach einem herrlichen Pass kann er alleine auf das isländische Tor ziehen und lupft den Ball noch herrlicher über den Goalie ins Tor.

Island versuchte es nochmals

Nach der Pause, in der 56. Minute, war es dann Sigthorsson der das erste Tor für Island schoss. Nur drei Minuten später konnte Giroud für Frankreich dann aber bereits das 5:1 erzielen. Island konnte in der 84. Minute dann noch ein zweites Tor erzielen. Bjarnasson erzielte es per Kopf. Sein Tor war jedoch nur noch Kosmetik: Es blieb beim 5:2 für Frankreich.

Fans der Isländer nicht enttäuscht

Für die Anhänger der Isländer beim Public Viewing im Hotel Schweizerhof Luzern war die Niederlage allerdings keine grosse Sache. Frankreich war der Favorit und entsprechend war die Stimmung bei den Island-Fans. Die Freude über die beiden Tore war riesig, der Frust über die Niederlage minimal. Schliesslich konnten die Isländer mit ihrer kämpferischen und furchtlosen Art viele Herzen gewinnen. Am Ende bleiben sie für die Fans deshalb auch die Sieger der Herzen.

Im Halbfinale wartet der Weltmeister

Frankreich spielt im Halbfinale am Donnerstag dann gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland. Die Deutschen siegten am Samstag in ihrem Viertelfinale gegen Italien jedoch erst im Elfmeterschiessen. Nach 120 Minuten stand es noch 1:1. Der Halbfinal Frankreich - Deutschland gilt bereits als vorgezogener Final, da im anderen Halbfinale  mit Wales und Portugal (am Mittwoch) nach Expertenmeinungen zwei Aussenseiter gegeneinander spielen.

Radio Pilatus berichtet von beiden Halbfinalspielen live aus dem Public Viewing im Hotel Schweizerhof Luzern.

Kommentieren

comments powered by Disqus