Aua! Dieser Zaubertick ging in die Hose

So hätte das live im TV nicht laufen sollen

Dieser Zaubertrick ging in die Hose. Äh. In die Hand.

So hätte das wohl nicht laufen sollen. Der Zaubertrick des polnischen Magiers Marcin Poloniewicz ging im polnischen Fernsehen ziemlich in die Hose. Oder besser gesagt in die Hand. Er hatte vier Tüten aufgebaut, unter einer war ein grosser Nagel versteckt. Als Assistentin fungierte die Moderatorin der Sendung Marzena Rogalska. Als bereits eine Tüte eliminiert wurde, sollte sie mit ihrer offenen Hand auf die mittlere Tüte schlagen. Was keine sehr gute Idee war. Aber seht selber:

Die Moderatorin hatte übrigens Glück im Unglück. In einem Video, das sie einen Tag später auf Youtube veröffentlichte erzählt Marzena Rogalska, dass sie nach dem Unfall im Spital eine Tetanus-Spritze und Antibiotika erhalten habe. Die Verletzung werde laut den Ärzten keine bleibenden Folgen haben.

Kommentieren

comments powered by Disqus