Züge im Bahnhof Luzern zusammengeprallt

13 Personen erlitten Schürfungen und Prellungen

13 Personen leicht verletzt: Kollision im Bahnhof Luzern.
Kollision im Bahnhof Luzern: Der Sachschaden an den Zügen ist gering.

Im Bahnhof Luzern ist am Mittag auf Gleis 10 ein Zug der SBB in eine stehende Zugskomposition geprallt. 13 Personen erlitten dabei Schürfungen und Prellungen. Der Sachschaden wird als gering bezeichnet.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, fuhr ein Zug um 11:58 Uhr in den Bahnhof Luzern. Aus noch ungeklärten Gründen prallte dieser Zug in eine stehende Zugskomposition. Dabei wurden 13 Personen leicht verletzt. Sie erlitten dabei hauptsächlich Prellungen und Schürfungen und wurden in der Permance ärztlich versorgt. An den Zügen entstand kaum Sachschaden. Diese wurden jedoch zur Kontrolle ins Depot gebracht.

Beim stehenden Zug handelte es sich um einen sogenannten Messzug der SBB, mit dem Fahrleitungen überprüft werden, erklärte die SBB gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Zur Abklärung der Unfallursache wurde die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) aufgeboten.

Kommentieren

comments powered by Disqus