Unbekannte versprayen in Weggis einen Eber

Ausserdem gab es weitere zahlreiche Beschädigungen in der Luzerner Gemeinde

Dieser Eber hat kein Schwein gehabt: Vandalen haben ihn in Weggis versprayt. Mit aufgefundenen Markiersprays wurde im Stall ein Eber und aussen Fassaden und Vorplatz versprayt. Vandalen haben die Scheiben an einer Bushaltestelle in Weggis eingeschlagen.

In der Nacht auf heute Montag haben Unbekannte in der Luzerner Gemeinde Weggis mehrere Sachen beschädigt. Mit aufgefundenen Farbsprays versprayten sie ausserdem einen Eber sowie Fassaden und Gegenstände.
 
Im Ortsteil Langenzihl der Gemeinde Weggis wurden in der Nacht auf heute Montag mehrere Sachen beschädigt. Gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei wurden Begrenzungspfosten ausgerissen, Gartenmobiliar umgeworfen und die Scheiben an einer Bushaltestelle eingeschlagen. Bei einer Schweinescheune drangen die unbekannte Täterschaft ein. Mit aufgefundenen Markiersprays wurde im Stall ein Eber und aussen Fassaden und Vorplatz versprayt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Personen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

Kommentieren

comments powered by Disqus