Rio 2016: Swiss Olympic setzt 5 Medaillen zum Ziel

109 Schweizer Sportlerinnen und Sportler kämpfen in Rio um Olympia-Edelmetall

Fabio Wyss in seinem Element am Weltcup 2015 Linda Indergand aus Uri ist in Rio auch dabei Der erfolgreiche Vierer mit den Luzernern Mario Gyr (ganz links) und Simon Schürch (dritter von links)

An den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro wird die Schweiz mit 109 Athletinnen und Athleten an den Start gehen. Die Selektionskommission von Swiss Olympic hat gestern die letzten Entscheide gefällt und 20 weitere Mitglieder für das Swiss Olympic Team 2016 selektioniert. Neu dabei ist auch der Nidwaldner Fabio Wyss. Weiter hat Swiss Olympic seine Medaillenziele für Rio formuliert. Mindestens 5x Edelmetall soll es geben.

18 Tage vor der Eröffnungsfeier im Maracanã-Stadion in Rio hat Swiss Olympic heute das Schweizer-Aufgebot bekannt gegeben. 109 Schweizer Sportlerinnen und Sportler werden ab dem 5. August in Brasilien um olympisches Edelmetall kämpfen. Das entspricht der höchsten Anzahl seit den Olympischen Spielen in Atlanta vor 20 Jahren.

Mehrere Medaillenkandidaten
Qualitativ gut besetzt ist die Schweiz in diversen Disziplinen. Allein die verschiedenen Konstellationen im Tennis mit Einzel, Doppel und Mixed sind ziemlich erfolgversprechend. Zu den potenziellen Kandidaten für einen Podestplatz gehören auch die Mountainbiker Nino Schurter und Jolanda Neff, die Springreiter, die Fechter (beide im Einzel und Team), der Leichtgewichts-Vierer im Rudern oder die Triathletin Nicola Spirig. Dazu kann auch im Schiessen oder im Segeln mit Edelmetall geliebäugelt werden.

Die Zusammensetzung der Schweizer Equipe, die in 16 von 28 Sportarten vertreten sein wird, bezeichnete Stöckli als "interessante Mischung". Die Jüngste ist die talentierte Golferin und Debütantin Albane Valenzuela. Sie ist erst 18-jährig. Der Älteste ist der 53-jährige Springreiter Paul Estermann aus Hildisrieden. Er ist einer von nur 33 Athleten mit Olympia-Erfahrung. Diesbezüglich führend ist Roger Federer, der in Rio de Janeiro bereits zum fünften Mal in Folge um olympisches Edelmetall spielt. Die Triathleten Nicola Spirig und Sven Riederer sowie der Ende Saison abtretende Radfahrer Fabian Cancellara sind zum vierten Mal dabei.

Fabio Wyss kurzfristig auch dabei
Seit dem letzten Samstag gehört auch der 27-jährige Kanu-Fahrer Fabio Wyss zum Schweizer Olympia-Kader. Der Nidwaldner wurde von seiner Nominierung überrascht, freut sich nun aber umso mehr, auch Teil der Olympischen Spielen zu sein, wie er gegenüber Radio Pilatus sagte. Fabio Wyss startete in der Disziplin Kanu-Regatta.

Die Olympischen Spiele in Rio beginnen am 05. und enden am 21. August. Weitere Informationen rund zu den Spielen in Rio gibt es hier.

Audiofiles

  1. Swiss Olympic hat in Rio mindestens 5 Medaillen zum Ziel. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus