Ohne Check und mit geklautem Schild ans Gericht

Der 25-jährige Schweizer musste sich wegen Verkehrsdelikten verantworten

Kriminalgericht Luzern am Alpenquai

Ein 25-jähriger Schweizer musste sich gestern wegen verschiedenen Verkehrsdelikten vor dem Kriminalgericht des Kantons Luzern verantworten. Obwohl der Mann keinen gültigen Führerausweis besitzt, reiste er mit einem Auto nach Luzern. Am Fahrzeug befanden sich ausserdem gestohlene Kontrollschilder.

Gestern Morgen musste der 25-jähriger Schweizer zu einer Verhandlung vor dem Luzerner Kriminalgericht erscheinen. Grund: Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz. Obwohl der Mann keinen gültigen Führerausweis besitzt, reiste er mit einem Auto nach Luzern und parkierte dieses in der Nähe des Gerichtes auf einem öffentlichen Parkfeld. Gemäss einer Mitteilung der Luzerner Polizei waren an seinem Auto ausserdem Kontrollschilder montiert, welche im vergangenen Mai in Zürich gestohlen wurden. Als der Automobilist nach der Gerichtsverhandlung sein Auto bestieg und wegfahren wollte, konnte er durch die Luzerner Polizei angehalten und vorübergehend festgenommen werden. Das Auto wurde sichergestellt.

Kommentieren

comments powered by Disqus