Mia und Noah an der Spitze

Die beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres

Wenn es um die Namenswahl für Neugeborene geht, setzt die Schweizer Bevölkerung vor allem auf kurze Namen. Die Hitparade der beliebtesten Vornamen hat sich nicht gross verändert. An der Spitze der Charts stehen seit mehreren Jahren die gleichen Spitzenreiter. 

Von den rund 41'900 neugeborenen Mädchen des Jahres 2015 wurden die meisten auf die Namen Mia (465), Emma (447) und Lara (335) getauft. Bei den Knaben (44'650) waren Noah (443), Liam (412) und Luca (361) die Favoriten. Das zeigt die neueste Liste der beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren zeigt sich, dass sich an der Spitze der Namenshitparade nicht viel getan hat. Noah liegt seit 2011 an der Spitze - mit Ausnahme des Jahres 2012, in dem Luca ganz vorne lag. Bei den Mädchen wechselten sich Mia (2015, 2013) und Emma (2014, 2012, 2011) in den vergangenen 5 Jahren an der Spitze ab.

Hier kannst du übrigens schauen, wie häufig es deinen Vornamen gibt.

Kommentieren

comments powered by Disqus