Über 8,3 Millionen: Die Schweizer Bevölkerung ist gewachsen

Geburtenüberschuss und Zuwanderung sind die Gründe

Bevölkerungswachstum (Symbolbild)

8'327'126, so viele Menschen lebten am 31. Dezember 2015 in der Schweiz. Das sind knapp 90'000 oder gut 1 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Dies zeigen die neusten Zahlen des Bundesamts für Statistik BFS.

Für das Wachstum gibt es gemäss dem BFS zwei Gründe. Erstens seien vergangenes Jahr mehr Menschen in die Schweiz ein- als ausgewandert. Und zweitens seien auch mehr Babys auf die Welt gekommen als Menschen gestorben sind.

Auch Zentralschweizer Bevölkerung gewachsen 

Die Bevölkerung ist auch in der Zentralschweiz vergangenes Jahr leicht gewachsen, am meisten im Kanton Zug. Mit einer Zunahme von 1,7 Prozent auf 122'000 ist Zug sogar schweizweit am meisten gewachsen. 

Auch der einzige Kanton in der Schweiz, in dem die Bevölkerung abgenommen hat, kommt mit Uri aus der Zentralschweiz. Im Kanton Uri lebten Ende vergangenes Jahr 35 Personen weniger als noch 2014, total noch rund 36'000.

Kommentieren

comments powered by Disqus