Offizieller Empfang für die Luzerner Gold-Ruderer

Mario Gyr und Simon Schürch wurden nach ihrem Triumph in Rio gebührend gefeiert

Wie es sich gehört - die Olympiasieger kamen mit dem Ruderboot angefahren Mario Gyr und Simon Schürch genossen den Empfang in Luzern Mario Gyr und Simon Schürch genossen den Empfang in Luzern Viele begeisterte Ruder-Fans waren am Empfang dabei Ein offizielles Ruder als persönliches Erinnerungsgeschenk Super MaRIO wird das neue Boot des Seeclubs-Luzern heissen

Audiofiles

  1. Offizieller Empfang für die beiden Luzerner Ruder-Olympiasieger. Audio: Fabian Kreienbühl

Am 11. August gewann der Leichtgewichts-Vierer mit anderthalb Sekunden Vorsprung auf die Dänen die Goldmedaille an den Olympischen Spielen in Rio. Mit im Ruderboot waren auch die beiden Luzerner Mario Gyr und Simon Schürch. Heute wurden sie von der Stadt Luzern offiziell empfangen.

Mit dem Ruderboot kamen die beiden Olympiasieger vom Schwanenplatz zum Empfang auf dem Jesuitenplatz angefahren. Gerudert haben aber für einmal nicht sie, sondern die Clubkollegen von Mario Gyr vom Seeclub-Luzern. Zwei Wochen nach dem grossen Triumph und vier Tage nach der Rückkehr in die Schweiz wurde der Stadtluzerner Mario Gyr offiziell empfangen. Mit eingeladen war aber auch der Schenkoner Simon Schürch. Zusammen mit dem Stadtrat, vielen Luzernerinnen und Luzernern, Kollegen und Mitglieder des Seeclubs-Luzern haben sie auf dem Jesuitenplatz auf ihren Erfolg und die Erfüllung ihres grossen Bubentraums angestossen und waren sichtlich begeistert.

Zwei Ruder und ein neues Ruderboot

Stefan Roth und Ursula Stämmer aus dem Luzerner Stadtrat sowie Guido Graf als Regierungsrat des Kantons Luzerns würdigten von offizieller Seite her in ihren kurzen Ansprachen den Erfolg der beiden Ruder-Olympiasieger. Einer der Höhepunkte war natürlich die Übergabe der Geschenke. Zum Einen bekamen Mario Gyr und Simon Schürch ein Ruder als persönliches Erinnerungsgeschenk. Aber auch der Seeclub-Luzern wird beschenkt. Als Erinnerung und Motivation für den Nachwuchs bekommt der Club ein neues Ruderboot, welches auf den Namen "Super MaRIO" getauft wurde.

Für die beiden Olympiasieger war es heute sicherlich nicht der letzte Anlass, an welchem sie für ihren grossartigen Erfolg geehrt und gefeiert wurden. Nach dem besonders für Mario Gyr speziellen heutigen Empfang in der Stadt Luzern folgt am 21. September auch noch der offizielle Empfang für Simon Schürch in seiner Wohngemeinde Schenkon.

Kommentieren

comments powered by Disqus