Fischsterben im Mülibach bei Eschenbach

Luzerner Polizei sucht Zeugen

Fischsterben (Symbolbild) im Mülibach bei Eschenbach

Eine Gewässerverschmutzung im Mülibach in Eschenbach führt zu einem Fischsterben. Auf einer Strecke von insgesamt zwei Kilometern wurden sämtliche Fische vernichtet. Die Ursache und der Verursacher sind unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen.
 
Am Dienstag, 30. August 2016, kurz nach 18:15 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass sich im Mülibach in Eschenbach tote Fische befinden. Diese Meldung fanden die Einsatzkräfte bestätigt vor. Die Verschmutzung führte zu einem Fischsterben, wobei auf einer Länge von ca. zwei Kilometer sämtliche Fische verendeten. Der genaue Schadenbetrag kann nicht beziffert werden.
 
Die Ursache der Verschmutzung und der Verursacher sind unbekannt. Die Polizei sucht Personen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Angaben zu einem möglichen Verursacher machen könne. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 bei der Luzerner Polizei zu melden.

Kommentieren

comments powered by Disqus