Luzern: Weitere Ausbildungsplätze für Flüchtlinge

Nachfrage übersteigt das bisherige Angebot

Das Luzerner Regierungsgebäude

Junge Flüchtlingen sollen im Kanton Luzern möglichst gut integriert werden. Der Kanton schafft dafür zusätzliche 100 Ausbildungsplätze. Dies ist nötig, weil immer mehr junge Asylsuchende im Alter zwischen 16 und 25 Jahren in die Schweiz kommen. In den kommenden vier Jahren rechnet der Kanton mit Zusatzkosten von 12,5 Millionen Franken.

Gesucht werden für nächstes Jahr zudem noch rund 150 Praktikumsplätze in der Wirtschaft. Gespräche mit dem Luzerner Gewerbeverband und der Handelskammer laufen.

 

 

 

Audiofiles

  1. Der Kanton Luzern schafft für junge Asylsuchende zusätzliche 100 Ausbildungsplätze. Diese sollen so besser integriert werden.. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus

Kommentieren

comments powered by Disqus