Brand im Seehotel Hermitage in Luzern

150 Gäste wurden vorsorglich evakuiert

Seehotel Hermitage in Luzern.

Im Seehotel Hermitage in der Stadt Luzern hat am frühen Donnerstagabend in einer Küche eine Fritteuse gebrannt. geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch löschen. Vorsorglich wurden rund 150 Gäste evakuiert. Verletzt wurde niemand. Wie es bei der Feuerwehr der Stadt Luzern auf Anfrage heiss, rückten gegen 30 Einsatzkräfte aus. Sie konnten die Flammen in der Hotelküche rasch löschen.

Rund 150 Personen vorsorglich evakuiert

Gemäss Hoteldirektor Thomas Egli wurden die Gäste vorsorglich aus ihren Zimmern evakuiert. Auch die Besucher auf der Terrasse wurden in Sicherheit gebracht. Betroffen waren rund 150 Personen. Im Gebäude entstand Rauchschaden in unbekannter Höhe. Die Zimmer blieben unversehrt. Das Restaurant wird Freitagmorgen seinen Betrieb wieder aufnehmen.

 

Die Brandursache ist unklar.

Kommentieren

comments powered by Disqus