Der FC Luzern kämpft sich in die Achtelfinals

3:0 auswärts gegen den FC Ticino

Impressionen FC Ticino - FC Luzern Impressionen FC Ticino - FC Luzern Impressionen FC Ticino - FC Luzern

Der FC Luzern tat sich zwar äusserst schwer, gewinnt sein zweites Cup-Spiel am Ende dann aber doch noch. Das 3:0 auswärts beim 2. Liga interregional Club FC Ticino aus Le Locle (NE) täuscht aber.

Bei gerade einmal etwa 10 Grad spielte der FC Luzern heute in Le Locle. Die 1. Halbzeit vermochte die Fussballerherzen aber nicht gerade zu erwärmen. Mit 0:0 gingen die beiden Teams in die Pause. Der FCL zwar mit mehr Spielanteilen, aber nicht vielen und vor allem zwingenden Chancen.

In der zweiten Halbzeit nahm der FCL dann mehr Fahrt auf. Es blieb zwar bis in die Schlussphase 0:0 zwischen dem FCL und dem FC Ticino. Luzern hatte dann aber praktisch Chancen im Minutentakt. Schliesslich konnte Tomi Juric den FCL in der 79. Minute erlösen. Er köpfelte den Ball nach einem Eckball zum 1:0 ein. Danach war die Gegenwehr des FC Ticino gebrochen. Marco Schneuwly konnte anschliessend noch mit zwei schönen Toren den 3:0-Sieg amtlich machen.

Die Noten der FCL-Spieler (1 miserabel / 2 schwach / 3 ungenügend / 4 genügend / 5 gut / 6 überragend):

  • Jonas Omlin, Goalie: Note 5
  • Jerome Thiesson, Verteidiger: Note 4,5
  • Sally Sarr, Verteidiger: Note 4
  • Francois Affolter, Verteidiger: Note 3,5
  • Simon Grether, Verteidiger: Note 5
  • Hekuran Kryeziu, Mittelfeld: Note 4
  • Nici Haas, Mittelfeld Note: 4,5
  • Francisco Rodriguez, Mittelfeld: Note 4,5
  • Joao Oliveira, Mittelfeld: Note 5
  • Tomi Juric, Sturm: Note 5
  • Marco Schneuwly, Sturm: Note 5
  • Markus Neumayr, Mittelfeld: nicht bewertbarer Kurzeinsatz *

Weiter geht es für die Luzerner am Mittwochabend. Das nächste Meisterschaftsspiel steht an. Die Luzerner treffen zu Hause in der Swissporarena um 19:45 Uhr auf den FC Sion.

Kommentieren

comments powered by Disqus