Bundesrat hat weiterhin nur sieben Mitglieder

Nationalrat lehnt Vorstoss ab

Der Gesamtbundesrat (von links nach rechts): Bundesrat Alain Berset, Bundesrat Didier Burkhalter, Bundesrätin Doris Leuthard, Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann, Bundesrat Ueli Maurer, Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Bundesrat Guy Parmelin, Bunde

Der Bundesrat hat auch künftig nur sieben Mitglieder. Der Nationalrat hat einen Vorstoss der staatspolitischen Kommission abgelehnt. Diese wollte den Bundesrat auf neun Mitglieder aufstocken. Damit hätten auch die Tessiner wieder einen Bundesrat erhalten sollen.

Die Mehrheit des Nationalrats sah dies jedoch anders. Zwar sei die Romandie mit derzeit drei Bundesräten übervertreten. Einen geeigneten Kandidaten aus dem Tessin habe es zuletzt aber einfach nicht gegeben, so der Tenor. Ausserdem kritisierten vor allem die Bürgerlichen, dass ein Bundesrat mit neun Mitgliedern zu deutlich höheren Kosten führen würde.

Mit dem Nein des Nationalrates ist die Vorlage definitiv vom Tisch.

Kommentieren

comments powered by Disqus