Tödlicher Verkehrsunfall in Dagmersellen

Zwei junge Menschen verlieren ihr Leben

Auf der Hauptstrasse von Reiden in Richtung Dagmersellen ist es heute Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei kamen eine 17-jährige junge Frau und ein 21-jähriger Mann ums Leben. Die beiden waren mit einem Motorrad unterwegs. Die Polizei geht derzeit von einem Selbstunfall aus. Die genaue Unfallursache ist jedoch noch nicht geklärt.

Strasse 7 Stunden gesperrt

Kurz vor 3 Uhr morgens ging bei der Luzerner Polizei die Meldung ein, zwei Personen würden regungslos am Boden liegen. Polizei und Rettungskräfte rückten sofort aus, vor Ort konnte jedoch nur noch der Tod der beiden jungen Menschen festgestellt werden. Die Hauptstrasse zwischen Reiden und Dagmersellen blieb mehrere Stunden gesperrt. Dies unter anderem auch weil die Bergung schwierig gewesen sei, wie die Luzerner Polizei gegenüber Radio Pilatus sagte.  

Polizei sucht Zeugen

Die Angehörigen der Verunfallten wurden durch die Careteams des Kantons Luzern und des Kantons Solothurn betreut. Die Polizei sucht Zeugen, die genaue Angaben zum Unfallhergang machen können. Telefonnummer 041 248 81 17.

Audiofiles

  1. Interview: Pikettoffizier Georges Dumont (Luzerner Polizei) über den Unfall in Dagemersellen. Audio: Stephan Weber

Kommentieren

comments powered by Disqus