Tödlicher Arbeitsunfall in der Stadt Zug

46-Jähriger stirbt bei Abbrucharbeiten an der Theilerstrasse

Die Ambulanz im Einsatz (Symbolbild)

In der Stadt Zug ist am Montagmorgen ein 46-jähriger Bauarbeiter tödlich verunfallt. Wie die Zuger Polizei mitteilt, kam es kurz vor 08:00 Uhr bei Abbrucharbeiten an der Theilerstrasse zum Unfall. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle starb. 

Die genaue Unfallursache wird momentan noch abgeklärt. Neben der Zuger Polizei stand auch je ein Sachverständiger der SUVA und des Amtes für Wirtschaft und Arbeit im Einsatz. Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörde gegenüber Radio Pilatus bestätigte, wurde im Zusammenhang mit der Ursachenermittlung auch ein Bagger konfisziert. Ob und in welchem Masse der Bagger am Unfall beteiligt war, ist jedoch noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Zug hat ein Verfahren eröffnet.

Kommentieren

comments powered by Disqus