Swiss Indoors: Gewinne Tennis-Tickets

Zwei Tickets im Wert von 109 Franken zu gewinnen

Die Swiss Indoors finden jeweils Ende Oktober in Basel statt. Während neun Tagen sind diverse Top-Spieler aus der ATP-Weltrangliste in Basel zu sehen.

Radio Pilatus verlost Tennis-Tickets für die Swiss Indoors in Basel. Für die Spiele am kommenden Donnerstag, 27. Oktober 2016 sind zwei Sitzplätze im Wert von je 109 Franken reserviert. An diesem Tag finden in Basel die Achtelfinals im Einzel sowie die Achtel- und Viertelfinals im Doppel statt.

Möchtest du einen Tag lang Tennis auf Weltklasse-Niveau erleben? Dann schicke bis am Sonntag, 23. Oktober 2016 um 23.59 Uhr ein SMS mit dem Wort PILATUS an 2222 (90 Rp./ SMS, Mehrfachteilnahme möglich). Kostenlos kannst du zudem mit einer Postkarte an Radio Pilatus AG, Postfach 3740, 6002 Luzern teilnehmen. Der Gewinner wird am Montag, 24. Oktober 2016 persönlich informiert.

Trotz Absenzen grosse Tennis-Stars

Bereits sicher ist, dass der siebenfache Turniersieger Roger Federer aus gesundheitlichen Problemen pausieren wird. Das Spielerfeld ist aber in jedem Fall hochkarätig besetzt. Mit Stan Wawrinka, Milos Raonic, Kei Nishikori, Richard Gasquet, Marin Cilic, David Goffin und Grigor Dimitrov sind auf jeden Fall sieben Spieler aus den ATP-Top-20 in Basel live zu sehen.

Radio Pilatus schickt am nächsten Donnerstag zwei Hörerinnen oder Hörer nach Basel.

Erste Wild-Card für Juan Martin Del Potro

Die Swiss Indoors haben die erste von drei Wildcards hochkarätig vergeben. Mit der Verpflichtung von Juan Martin Del Potro, dem zweifachen Turniersieger in Basel von 2012 und 2013 sowie aktuellem Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiel von Rio 2016, ist dabei ein Coup gelungen.

Audiofiles

  1. Gewinne Tickets für die Swiss Indoors. Audio: Selina Linder & Roman Unternährer
  2. So gehts für dich an die Swiss Indoors. Audio: Selina Linder
  3. Basel ist bereit für die Swiss Indoors. Audio: Carla Keller
  4. Die Tickets sind auch für das Drumherum gültig. Audio: Carla Keller

Kommentieren

comments powered by Disqus