Weniger Reisecars auf dem Schwanenplatz

Neues Car-System in der Stadt Luzern soll weitergeführt werden

Der Carparkplatz beim Schwanenplatz in der Stadt Luzern.

Beim Schwanenplatz aussteigen, in der Altstadt shoppen und beim Löwenplatz wieder einsteigen. Seit Mai 2015 wurde in der Stadt Luzern dieses neue Parksystem für Reisecars getestet. 

Das neue System habe sich bewährt und solle bis auf weiteres so weitergeführt werden, sagte Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen der Luzerner Zeitung. Weil Touristen im Sommer-Halbjahr beim Schwanenplatz nur noch aussteigen dürfen, habe sich die Lage dort massiv entspannt. Definitiv ist dieses neue Carsystem in der Stadt Luzern aber noch nicht. Dafür brauche es auch weiterhin die Bereitschaft der Geschäfte rund um den Schwanenplatz. Diese hatten bereits jetzt die Kosten für die Verkehrslotsen von jährlich rund 400'000 Franken übernommen.

Gemäss einer Umfrage der Luzerner Zeitung seien die Geschäfte auch weiterhin bereit, diese Kosten zu übernehmen. Entsprechende Verhandlungen zwischen der Stadt Luzern und den Geschäften würden nach Ende des Pilotversuchs, ab Anfang November geführt. Wird das Car-Regime eingeführt, so soll dieses dann ab Mai 2017 offiziell sein. Zumindest so lange bis es alternative Lösungen wie zum Beispiel mit dem geplanten Musegg-Parkhaus gibt.

Audiofiles

  1. Stadt Luzern will Car-Regime weiterführen. Audio: Philipp Breit

Kommentieren

comments powered by Disqus