Jedes sechste Kind ist armutsgefährdet

Jedes zwanzigste Kind lebt in Armut

Hilfsbedürftige werden genau unter die Lupe genommen.

In der Schweiz ist jedes sechste Kind armutsgefährdet. Jedes zwanzigste Kind lebt in Armut. Dies zeigte eine neue Studie des Bundesamtes für Statistik. Ein wichtiger Grund, warum Kinder in die Armut geraten, sind die Eltern.

In der Schweiz leben 73'000 Kinder in Armut. Rund 30 Prozent der armutsbetroffenen Kinder leben in einem Haushalt ohne Erwerbstätige Eltern. Die restlichen 70 Prozent, leben in Haushalten, in denen die Eltern zwar arbeiten, aber trotzdem nicht genug verdienen um über die Armutsgrenze zu gelangen.

Für die Studie des Bundesamtes für Statistik wurden Zahlen aus dem Jahr 2014 erfasst.

Kommentieren

comments powered by Disqus