Brand zerstört Mehrfamilienhaus in Geiss (LU)

14 Personen wurden evakuiert

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Geiss (LU)

In Geiss im Kanton Luzern hat in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Mehrfamilienhaus gebrannt. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, mussten 14 Personen evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor Mitternacht wurde der Luzerner Polizei ein Brand in Geiss im Kanton Luzern gemeldet. Aus bislang unbekannten Gründen brannte zunächst die Fassade und später dann das ganze Mehrfamilienhaus an der Poststrasse. Insgesamt 14 Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache wird zur Zeit durch die Branddetektive der Luzerner Polizei abgeklärt. Im Einsatz standen 60 Personen der Feuerwehren Menznau und Wolhusen.

Kommentieren

comments powered by Disqus