Mehr Geld für Luzerner Kulturhäuser

4 Millionen Franken gibt es aus dem Kulturlastenausgleich

KKL Luzern

Die grossen Luzerner Kulturhäuser erhalten in den kommenden zwei Jahren mehr Geld von den umliegenden Kantonen. Pro Jahr würden sie mit vier Millionen Franken aus dem Kulturlastenausgleich unterstützt, teilte die zuständige Konferenz mit. Von diesen 4 Millionen profitieren das Luzerner Theater, das Luzerner Sinfonieorchester und das KKL. Damit erhalten diese Luzerner Kulturhäuser dieses Mal 440'000 Franken mehr als noch beim letzten Mal. Dafür gibt es für den Kanton Zürich weniger Geld. Die Kantone vereinbarten, dass sie sich gemeinsam im Bereich Kultur finanziell unterstützen. Vorallem Kantone die selber kaum solche Kulturangebote haben, können dafür  von den Kultureinrichtungen in den anderern Kantonen profitieren. Die Beiträge sorgten aber in der letzten Zeit immer wieder für Diskussionen, vorallem im Kanton Schwyz. Die Konferenz will gemäss eigenen Angaben im nächsten Jahr Gespräche aufnehmen ob noch mehr Kantone Beiträge für die grossen Kulturhäuser bezahlen sollen .

Kommentieren

comments powered by Disqus