Fahrplanwechsel: Das ändert im Kanton Luzern

Neue Verbindungen, bessere Anschlüsse und teurere Billette

Der 1er-Bus der vbl. Zug der Zentralbahn Doppelstöckiger Zug der SBB

Neue Linien und bessere Verbindungen erleichtern mit dem Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag das Reisen im öffentlichen Verkehr. Besonders viele neue öV-Angebote erwartet die Bevölkerung in Luzern Nord. Aber auch im Seetal und Luzerner Hinterland kommt es zu spürbaren Verbesserungen.

„Für den Kanton Luzern stellt der Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag, 11. Dezember 2016, einen Meilenstein dar“, sagt Pascal Süess, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Luzern (VVL). Im Zentrum des Fahrplanwechsels steht der neue Bushub am Bahnhof Emmenbrücke, der das Umsteigen von Bus auf Bahn erleichtert. Parallel dazu baut der VVL das öV-Angebot in Luzern Nord aus, wo ein neuer Stadtteil am Entstehen ist. Mit dem Ausbau der S-Bahn bringt der Fahrplanwechsel auch für die Bevölkerung im Seetal und Luzerner Hinterland Vorteile.

Hier eine Übersicht der wichtigsten Änderungen:

Stadt und Agglomeration Luzern

  • Linie 1, Kriens Obernau–Luzern Bahnhof–Maihof: stabiler 7,5- statt 5-Minuten-Takt zu Pendlerzeiten, alle Busse fahren neu bis Maihof
  • Linie 2, Emmenbrücke Sprengi–Luzern Bahnhof: mehr Platz dank dem System RBus mit Doppelgelenktrolleybussen
  • Linie 5 (neu), Kriens–Pilatusplatz–Emmenbrücke Bahnhof Süd: neue Tangentiallinie, entlastet Linien 1 und 2, 7½-Minuten-Takt zu Pendlerzeiten, fährt Montag bis Samstag bis 20 Uhr
  • Linie 6, Büttenenhalde–Luzern Bahnhof–Matthof: zusätzliche Verbindung um 0.08 Uhr ab Luzern Bahnhof nach Büttenenhalde
  • Linie 12, Luzern Bahnhof–Littau Gasshof: verkehrt nicht mehr nach Ruopigen, Erschliessung von Ruopigen immer durch neue Linie 40
  • Linie 24, Tschädigen/Gottlieben–Meggen–Luzern Bahnhof und Linie 25, Gottlieben–Brüelstrasse: Verschiebung Abfahrtzeiten am Morgen, dadurch Verbesserung der Anschlüsse nach Zürich
  • Linie 26, Luzern Brüelstrasse–Adligenswil–Ebikon: Aufhebung Haltestelle Talrain und Zusammenlegung Haltestellen Gämpi und Rigiblick
  • Linie 40 (neu), Littau Bahnhof–Ruopigen–Emmenbrücke Bahnhof Süd–Waldibrücke: neue Tangentiallinie 40 löst Linien 13 und 53 ab, Montag bis Samstag tagsüber 15-Minuten-Takt, sonntags und abends 30-Minuten-Takt, Anschluss an die S-Bahn
  • Linien 41–45, Emmer Busnetz: einfachere Linienführungen und einheitliche Fahrpläne
  • Linie 46 (neu), Emmenbrücke Bahnhof Süd–Rothenburg (IKEA): löst Linie 13 ab, Montag bis Freitag ganzer Tag 15-Minuten-Takt, sonst 30-Minuten-Takt
  • Linien 50/52, Rickenbach/Menziken–Beromünster–Rothenburg–Luzern: weitere Zusatzkurse ab/bis Luzern Pilatusplatz, alle Busse halten neu am Pilatusplatz
  • Linie 72, Luzern Bahnhof–Neuenkirch: neue Linienführung in Luzern via Haltestelle Pilatusplatz anstelle Franziskanerplatz
  • Linie 73, Luzern–Adligenswil–Rotkreuz: Aufhebung Haltestelle Talrain und Zusammenlegung Haltestellen Gämpi und Rigiblick, zusätzliche Verbindungen am Nachmittag

Bus Landschaft

  • Linie 65, Sursee–Oberkirch–Nottwil: aus betrieblichen Gründen Verschiebung Grundtakt um 30 Minuten
  • Linie 84, Sempach Station–Eich–Bäch–Sursee: zusätzliche Verbindung frühmorgens mit Anschluss auf S-Bahn in Sempach-Neuenkrich
  • Linie 86, Spital Sursee–Bahnhof Sursee–Campus Sursee (Oberkirch): einheitlicher und besser merkbarer Fahrplan, vier zusätzliche Verbindungen
  • Linie 221, Wolhusen–Romoos–Holzwäge: zusätzliches Kurspaar für Wolhusen, Werthenstein, Doppleschwand und Romoos
  • Linie 261, Menznau–Menzberg: neue Erschliessung des Menznauer Ortsteils Geiss, dreimal täglich
  • Linie 271, Willisau–Altishofen: Zusätzliche Verbindung von Montag bis Freitag um 15.31h (ab Willisau)

Bahn

  • Luzern–Tessin: bis zu 40 Minuten kürzere Fahrzeit
  • S5, Luzern–Giswil: neue Bahnstation Sarnen Nord
  • S6/S7, Luzern–Wolhusen–Willisau: zweimal stündlich direkte Züge ohne Umsteigen in Wolhusen
  • S99, Luzern–Hochdorf: zusätzliche Verbindungen zu Pendlerzeiten

Ticket

Im Tarifverbund Passepartout steigen die Ticketpreise um durchschnittlich drei Prozent. Erhöhte Trassenpreise und Angebotsausbauten machen diese Anpassung erforderlich. Alle Fahrplanänderungen und detaillierte Informationen unter www.öv-tag.ch/neu

Kommentieren

comments powered by Disqus