Zürich ist eine Kokain-Hochburg in Europa

Nur in London und Antwerpen wird mehr von dem weissen Pulver konsumiert

Kokain (Symbolbild)

In keiner anderen Stadt in der Schweiz wird so viel Kokain konsumiert wie in Zürich. Das zeigt eine internationale Abwasseruntersuchung. Auch im europäischen Vergleich gehört Zürich zu den Kokain-Hochburgen.

Von allen Schweizer Städten wird in Zürich am meisten Kokain konsumiert. Hinter Zürich folgen Genf, St. Gallen und die Stadt Basel. Das zeigt eine Untersuchung von Abwässern auf Kokain und andere Drogen. Die Städte gehören allesamt auch im europäischen Vergleich zu den Kokain-Hochburgen. Zürich landet nach London und Antwerpen auf Platz drei. Genf, St. Gallen und Basel belegen dabei die Plätze sieben bis neun.

Auch andere Drogen gefunden

Neben Kokain zeigte die Untersuchung der Abwässer auch erhöhte Werte von anderen Drogen. Unteranderem von den Party-Drogen MDMA und Crystal Meth. Dort gehören die Schweizer Städte aber nicht zu den Spitzenreitern in Europa. Für die Untersuchung hatten Forscher eine Woche lang Abwässer-Proben in mehr als 50 Städten aus 18 Ländern genommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus