Luzerner Polizei hat genügend Nachwuchs

In den vergangenen Jahren bewarben sich auf 30 Stellen rund 165 Leute

Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild) Die Luzerner Polizei im Einsatz (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat aktuell keine Nachwuchssorgen. In den vergangenen Jahren bewarben sich jeweils rund fünf Mal mehr Kandidatinnen und Kandidaten als es Stellen hatte. Bei der Luzerner Polizei Polizei ist man darüber erfreut, aber auch erstaunt. 

An einer Informationsveranstaltung der Luzerner Polizei wird Interessierten am Montagabend im Vekehrshaus Luzern um 19.00 Uhr der Polizeiberuf näher gebracht. Gemäss dem Leiter Rekrutierungen der Luzerner Polizei, Franz Baumeler, gibt es in der rund 80-minütigen Infoveranstaltung diverse Referate. Es werde auch aufgezeigt, was es alles brauche, um Polizistin oder Polizist zu werden.

Für Franz Baumeler, der vor 30 Jahren selber die Polizeischule absolviert hatte, ist es überraschend, dass die Luzerner Polizei noch keine Nachwuchssorgen habe. Dies sei in anderen Polizeikorps schon seit Jahren der Fall. Einerseits sei das sicher auf Glück zurückzuführen, so Baumeler. Andererseits spiele wohl auch der gute Ruf der Luzerner Polizei, welcher diese trotz den diversen Vorfällen der vergangenen Jahre weiterhin geniesse, eine Rolle.

Audiofiles

  1. Luzerner Polizei hat keine Nachwuchssorgen. Audio: Sämi Deubelbeiss

Kommentieren

comments powered by Disqus