Fuchs friert in der Donau ein

In Baden-Württemberg ist ein Fuchs in die Donau gefallen und dann im Eis eingefroren

Eingefrorener Fuchs

Kurioser Fund in der Donau! Ein Jäger hat bei Fridingen im Osten des baden-württembergischen Landkreises Tuttlingen einen Fuchs gefunden, eingefroren in einem Eisklotz. Der Fuchs war wohl auf dem dünnen Eis eingebrochen.

"Meister Reineke auf Eis" - Dieser Fuchs ist im Eis der zugefrorenen Donau nahe des Jägerhauses in Fridingen erstarrt. Der Fuchs war am 9. Dezember auf dem dünnen Eis der Donau eingebrochen und dann ertrunken, wie die Schwäbische Zeitung berichtet. Normalerweise wird dem Fuchs ja Schläue und Listigkeit nachgesagt. In diesem Fall hatte das Tier einfach Pech gehabt.

Kommentieren

comments powered by Disqus