Kanton Luzern: Regierung ist gegen Direktabzug

Arbeitnehmer im Kanton Luzern sollen Steuern nicht direkt vom Lohn abziehen können

Das Luzerner Regierungsgebäude

Arbeitnehmer im Kanton Luzern sollen ihre Steuern auch künftig selber abliefern. Einen freiwilligen direkten Abzug der Steuern vom Lohn hält die Luzerner Kantonsregierung für eine schlechte Idee, wie sie in der Antwort auf einen Vorstoss der Grünen schreibt. 

Arbeitnehmer im Kanton Luzern sollen die Steuern direkt vom Lohn abziehen können. Das verlangen die Grünen mit einem Vorstoss im Luzerner Kantonsparlament. Ein freiwilliger direkter Abzug der Steuern vom Lohn habe viele Vorteile, so der Hauptunterzeichner des Vorstosses, Kantonsparlamentarier Ali Celik von den Grünen.

Die Luzerner Kantonsregierung lehnt den Vorstoss allerdings ab. Ein freiwilliger direkter Abzug bedeute für die Arbeitgeber eine zusätzliche administrative Belastung. Zudem wäre ein Direktabzug nur bei Personen möglich, die im Kanton Luzern wohnen und arbeiten, schreibt die Luzerner Kantonsregierung in ihrer Antwort auf den Vorstoss. Das Luzerner Kantonsparlament will den Vorstoss Ende Januar behandeln.

 

Audiofiles

  1. Kanton Luzern: Arbeitnehmer sollen Steuern nicht direkt vom Lohn abziehen können. Audio: David von Moos

Kommentieren

comments powered by Disqus