Gelbe Karte für Heiratsantrag

Schiedsrichter hatte kein Verständnis

Ein Fussballspieler machte seiner Freundin auf dem Fussballplatz einen Heiratsantrag. Eine tolle Idee, ausser für den Schiedsrichter. 

Bei einem Erstligaspiel auf der Pazifikinsel Guam machte der Spieler Asthon Surber nach einem Traumtor per Fallrückzieher seiner Geliebten einen Heiratsantrag. Weil er dafür sein Trikot auszog, gab es vom Schiedsrichter für den Regelverstoss eine gelbe Karte.

Der Ärger über die gelbe Karte dürfte sich aber in Grenzen halten. Laut einem Bericht der "Pacific Daily News“ vom Sonntag hat die Verlobte den Heiratsantrag sofort angenommen. 

Kommentieren

comments powered by Disqus