Luzerner Christbaum-Vandalen sind ermittelt

Zwei Männer warfen im Dezember in Luzern Christbäume in den See

Die Vandalen hatten mehrere Christbäume in den See geworfen

Mitte Dezember hatten Unbekannte mehrere Christbäume beim Christbaummarkt am Schweizerhofquai in den Vierwaldstättersee geworfen. Nun konnte die Luzerner Polizei zwei Täter ermitteln. 

In der Nacht vom 17. auf 18. Dezember 2016 hatten Unbekannte mehrere Christbäume beim Schweizerhofquai in den Vierwaldstättersee geworfen und weitere Christbäume teilweise beschädigt (Radio Pilatus berichtete). Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 3'500 Franken. 

Zwei junge Schweizer sind geständig
Die Luzerner Polizei konnte inzwischen einen 18- und einen 22-jährigern Schweizer ermitteln welche dafür verantwortlich sind. Sie gestanden die Tat und gaben an betrunken gewesen zu sein. Beide werden bei der Staatsanwaltschaft Luzern angezeigt.
 

Kommentieren

comments powered by Disqus