Jugendliche von Feuerball erfasst

Zum Glück wurde beim Vorfall auf dem Lauerzersee niemand verletzt

Feuerball wegen Gas auf dem Lauerzersee

Das haben zwei Jugendliche Glück gehabt. Sie wollten auf dem Lauerzersee eine Gasblase anzünden und wurden beinahe von einem Feuerball verletzt.

Unter dem Eis des Lauerzersees sammelt sich Gas, das junge Schwyzer gerne abfackeln. Das Abfackeln kann aber gefährlich sein, wie ein Video auf luzernerzeitung.ch zeigt. Die zwei Jugendlichen wurden beinahe von einem regelrechten Feuerball erfasst. Gemäss dem Artikel der Luzerner Zeitung wurde dabei aber niemand verletzt. Aufgestochene Methangasblasen auf dem Lauerzersee fackeln sonst meist mit einer Stichflamme ab. In Youtube (siehe unten) existieren davon verschiedene Videos.

Aktuell ist es übrigens viel zu gefährlich, den Lauerzersee zu betreten. Die warmen Temperaturen und das Regenwasser auf der Oberfläche haben das Eis unberechenbar gemacht. Auch die Bachmündungen sind mittlerweile nicht mehr zugefroren, wie die Luzerner Zeitung weiter schreibt.

Kommentieren

comments powered by Disqus