Carproblem: Stadtregierung hat Informationen zurück gehalten

Studie spricht sich für Parkhaus Musegg als Lösung aus

Der Schwanenplatz in der Stadt Luzern.

Dem Luzerner Stadtparlament sind bei der Debatte um das Parkhaus Musegg Fakten vorenthalten worden. Das zeigen Recherchen der Luzerner Zeitung. Kritisiert wird insbesondere das Vorgehen der Stadtregierung.

Im Dezember entschied das Luzerner Stadtparlament, dass sich die Regierung aus den Planungen zum Parkhaus Musegg zurückziehen soll. Bereits vor der Debatte hatte die Stadtregierung eine Studie zur Carproblematik in Auftrag gegeben. Diese zeigt, dass das Parkhaus Musegg die einzige Lösung ist für das Carproblem am Schwanenplatz. In der Debatte im Parlament verschwieg die Stadtregierung jedoch diese Erkenntnisse. Hätte das Parlament davon gewusst, wäre die Debatte wahrscheinlich anders ausgegangen.

Stadtregierung sieht kein Problem

Die Stadtregierung will erst im Frühling über die Studie informieren. Diese soll dann in ein Carparkierungskonzept einfliessen. Erst dann will die Regierung auch über Massnahmen wie das Parkhaus reden.

Kommentieren

comments powered by Disqus