Nach Unfall: «Lovebugs» müssen Tour verschieben

Auch Pilatus-Stage vom 31. März 2017 ist betroffen

Die "Lovebugs" müssen ihre Tour in den Herbst verschieben

Die «Lovebugs» scheinen derzeit vom Pech verfolgt zu sein. Nach Herzproblemen bei Keyboarder Stefan Wagner im November hat sich Gitarrist Thomas Rechberger vor wenigen Wochen schwer an der Hand verletzt. Deswegen musste die Basler Band bereits den am 26. Januar geplanten Auftritt auf der «Pilatus-Stage» verschieben – nun fallen alle Konzerte in diesem Frühling ins Wasser.

Die gesamte Clubtour muss verschoben werden, weil Thomas Rechberger die nächsten drei Monate keine Konzerte spielen darf. Also kann auch die neu für den 31. März geplante «Pilatus-Stage» leider nicht stattfinden und ebenso betroffen ist das Schüür-Konzert vom 25. März. Von Seiten der Band heisst es dazu:

„Seit Gründung der Band vor fast 25 Jahren mussten wir erst ein Konzert verschieben und jetzt schlägt das Schicksal innerhalb von zwei Monaten gleich zweimal zu. Nach der grossartigen Plattentaufe tut es uns leid, dass wir nun auch die Tour verschieben müssen. Danke nochmals für die Geduld…und wir geben gut auf uns Acht, versprochen!“.

 

Tour neu im Herbst - Sommerfestivals nicht betroffen

Die Tour wird im Herbst allerdings nachgeholt und es konnten neue Termine festgelegt werden. In der Schüür in Luzern sind die Lovebugs demnach neu am 3. November 2017. Bereits gekaufte Tour-Tickets behalten dabei ihre Gültigkeit. Die Auftritte von «Lovebugs» an den Sommerfestivals finden wie geplant statt. 

Kommentieren

comments powered by Disqus