Buochs: Schleudernd den Zaun durchbrochen

Der 30-jährige Lenker hat sich beim Selbstunfall nicht verletzt

Der 30-jährige Lenker kam ins Schleudern, durchbrach den Zaun und kam erst in der Weide zum Stillstand

In Buochs ist es am Montagmorgen auf der Stanserstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Der Lenker kam auf der mit Schneematsch bedeckten Strasse ins Schleudern und durchbrach einen Zaun. Verletzt wurde niemand.

Der 30-jährige Lenker fuhr mit seinem Personenwagen auf der Stanserstrasse von Buochs herkommend in Richtung Stans. Kurz nach der Unterführung Fadenbrücke, geriet er mit dem Fahrzeug auf der leicht mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern, überquerte den Radweg, kollidierte mit einem Zaun und kam danach auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, wurde beim Unfall niemand verletzt. Der Sachschaden sei jedoch beträchtlich.

Kommentieren

comments powered by Disqus