Kriens: Mann kracht in Strassenlampe

Der 85-Jährige hatte gemäss eigenen Angaben ein "Blackout"

Infolge "Blackout" überfuhr der Mann ein Rotlicht und krachte in den Beleuchtungskandelaber

Am vergangenen Freitag hat es in Kriens einen Selbstunfall gegeben. Ein 85-jähriger erlitt nach eigenen Angaben ein "Blackout", überfuhr anschliessend das Rotlicht und prallte in eine Strassenlampe. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag kurz nach 14:30 Uhr auf der Eichwilstrasse in Kriens. Der 85-jährige Autofahrer fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A2 in Richtung Kriens. Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, erlitt der Fahrer gemäss eigenen Angaben auf der Autobahnausfahrt Kriens ein "Blackout", überfuhr das Rotlicht und prallte in einen Beleuchtungskandelaber. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Dem Autofahrer wurde vorsorglich der Führerausweis abgenommen und für allfällige Massnahmen an das Strassenverkehrsamt weitergeleitet. Der Sachschaden liegt bei rund 20'000 Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus