Polizei warnt vor Facebook-Betrügern

Mehrere Opfer wurden bei der Luzerner Polizei registriert

Facebook (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei hat erste Fälle von Facebook-Betrügern zu bearbeiten. Seit Januar 2017 wurden mehrere Betrugsfälle im Kanton Luzern registriert. Die Opfer werden um mehrere hundert Franken betrogen.
 
Die Täter hacken und kopieren bestehende Facebook-Profile und verschicken Freundschaftsanfragen an die Freunde des richtigen Profils. In einem zweiten Schritt werden die Opfer nach ihrer Handynummer gefragt. Danach erhalten sie einen SMS-Code, welcher an das Profil zurückgesandt werden soll. Mit diesem Code werden von den Tätern Einkäufe getätigt, welche dem Opfer direkt auf der Handyrechnung belastet werden.

Deliktsumme von jeweils mehreren hundert Franken

Im Kanton Luzern wurden seit Januar 2017 bereits fünf solche Fälle registriert. Die Deliktsumme beträgt jeweils mehrere hundert Franken. Die Luzerner Polizei warnt vor dieser perfiden Betrügermasche. Facebook-Nutzer sollten achtsam sein und auf solche Aufforderungen nicht eingehen. Ähnliche Betrugsmaschen werden auch auf anderen Kanälen (z.B. Email) angewandt.

Kommentieren

comments powered by Disqus