Brand in Mehrfamilienhaus in Kägiswil

Die genaue Brandursache ist noch unklar

Brand in Mehrfamilienhaus in Kägiswil

Am Donnerstagmorgen hat es auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Kägiswil gebrannt. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Trotzdem entstand an der betroffenen Wohnung grosser Sachschaden.

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 09.30 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Obwalden von mehreren Anrufern ein Feuer und starke Rauchentwicklung an einem Mehrfamilienhaus in Kägiswil gemeldet. Die sofort aufgebotene Stützpunktfeuerwehr Sarnen und die Einsatzkräfte der Polizei stellten vor Ort einen Brand an der Fassade im ersten Obergeschoss Hauses fest. Dieser war durch drei unbeteiligte Personen, welche sich mit Hilfe einer Leiter Zutritt zum betroffenen Balkon verschafft hatten, bereits zum grossen Teil unter Kontrolle gebracht worden, teilte die Obwaldner Kantonspolizei mit. Trotz dem Eingreifen dieser Personen entstand an der Fassade und der betroffenen Wohnung beträchtlicher Sachschaden. Es konnte aber ein Übergreifen auf weitere Fassadenteile verhindert werden. Die Bahnhofstrasse musste vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden. Die genaue Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen.

Kommentieren

comments powered by Disqus