EV Zug startet mit Sieg in die Halbfinal-Serie

Gegen Davos gewinnt der EVZ 3:2 nach Verlängerung

Der EVZ kann jubeln.

Der Start in den Playoff-Halbfinal ist dem EV Zug geglückt. In der ausverkauften Bossard-Arena gewann der EVZ gegen den HC Davos nach Verlängerung mit 3:2.

Zug und Davos boten den Zuschauern eine packende Partie. Für den Siegtreffer zeichnete in der 77. Minute Jarkko Immonen im Powerplay verantwortlich. Der Finnen traf zum ersten Mal in den laufenden Playoffs. Schon die ersten beiden Tore zur 2:0-Führung (14.) hatte der EVZ in Überzahl geschossen. Während die Zentralschweizer den sechsten Sieg in Serie feierten, erlitten die Davoser die erste Niederlage nach sieben Erfolgen.

Im zweiten Halbfinal gewann der HC Lugano auswärts gegen den SC Bern mit 4:2.

Audiofiles

  1. EV Zug gewinnt erste Playoff-Halbfinal-Partie gegen Davos in der Verlängerung.. Audio: Philipp Breit, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus