Warum ist das Berner Dialekt so beliebt?

Wir entscheiden bereits als Kinder, was uns gefällt und was nicht

Das Berner Dialekt gilt als eines der beliebtesten, gefolgt vom Bündner.

Welcher Schweizer Dialekt gefällt euch am besten? Der Luzerner? Der Zürcher? Oder vielleicht gar der Basler? Oder dürfte es etwas exotischer sein mit dem Walliser-Diitsch? Laut verschiedenen Umfragen zeigt sich, es gibt Tendenzen bei unseren Dialekten, welche uns besser gefallen und welche eher weniger.

Man hört und liest es immer wieder: der Berner Dialekt sei der schweizweit beliebteste! Aber warum, warum ist der Berner Dialekt so beliebt? Oder auch der Bündner? Auch dieser zählt zu den Beliebtesten! Aber warum? Für die Sprachforscherin Helen Christen ist klar, wir lernen bereits in der Kindheit was uns gefällt und was eher nicht. Und da hören wir oftmals "Der Berner Dialekt ist schön" und so ist es dann auch, wir lassen uns davon überzeuge.

Ein Spiel der Emotionen
Wie empfinde ich einen Dialekt? Schön, schaurig, abgehackt, fliessend? Das sind alles Emotionen und Gefühle. Und diese verknüpfen wir in ganz vielen Fällen direkt mit etwas Erlebtem, so Helen Christen weiter. Im Bündnerland oder auch im Wallis machen viele Ferien. Und Ferien verbinden wir meist mit positiven Gefühlen und schönen Erinnerungen. Was für uns dann auch den jeweiligen Dialekt zu einem schönen macht. 

Audiofiles

  1. Warum ist das Berner Dialekt so beliebt?. Audio: Caspar van de Ven

Kommentieren

comments powered by Disqus