Zuger Parlament will keinen Steuer-Schnellschuss

Kantonsparlament stellt sich gegen Diskussion über eine vorzeitige Steuererhöhung

Hier tagt das Zuger Kantonsparlament

Das Zuger Kantonsparlament will zurzeit nicht über eine mögliche Steuererhöhung diskutieren. Die Mehrheit des Parlaments stellte sich gegen einen Vorstoss der Grünen und SP.

Damit hätte die Zuger Regierung einen Bericht über eine mögliche Steuererhöhung ausarbeiten sollen. Dies sei die logische Konsequenz aus dem Nein der Zuger Bevölkerung zum Entlastungspaket im vergangenen November, argumentierten die SP und Grünen. Damals erklärte die Zuger Regierung, bei einem Nein zum Entlastungspaket, müsse auch über eine Steuererhöhung gesprochen werden.

Mehrheit will keinen Schnellschuss

Die Diskussion über eine Steuererhöhung sei jetzt angebracht, forderten die linken Ratsmitglieder weiter. Die Mehrheit des Zuger Kantonsparlaments stellte sich jedoch gegen diese, aus ihrer Sicht, verfrühte Abklärung. Gemäss Zuger Regierung wird über eine mögliche Steuererhöhung im Sparprogram Finanzen 2019 diskutiert.

Audiofiles

  1. In Zug wird vorerst nicht über eine Steuererhöhung diskutiert. Audio: Carmen Zettel

Kommentieren

comments powered by Disqus