Kinotipp: Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf (3D)

Ab Donnerstag in den Zentralschweizer Kinos

In diesem komplett animierten, völlig neuen Schlumpf-Abenteuer begibt sich Schlumpfine (Deutsche Stimme: Nora Tschirner) mit einer geheimnisvollen Karte und ihren Freunden Schlaubi, Hefti (Deutsche Stimme: Rick Kavanian, der beispielsweise durch die "Bullyparade" bekannt wurde) und Clumsy auf eine aufregende Reise in den "Verbotenen Wald", der voller magischer Kreaturen ist.

In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie das "Verlorene Dorf" ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt. Die Reise der Schlümpfe wird zur reinsten Achterbahnfahrt voller Action und Gefahren - und an ihrem Ende steht nichts Geringeres als die Enthüllung des grössten Geheimnisses in der Schlumpf-Geschichte.

"Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf (3D)" läuft ab Donnerstag, 6. April in den Zentralschweizer Kinos. Am Mittwochmorgen erzählt Radio Pilatus Filmfachmann Philipp Portmann bei Maik Wisler in der Radio Pilatus Morgenshow, wieso er, obwohl er Animations-Fan ist, den Film eher Kindern als Erwachsenen empfiehlt. 

Audiofiles

  1. Die Schlümpfe - So ist der neue Film. Audio: Maik Wisler / Philipp Portmann

Kommentieren

comments powered by Disqus