Luzern: Knappes Ja zur Inseli-Initiative

Stadtparlament nimmt Juso-Initiative mit 26 zu 21 Stimmen an

Der Carparkplatz Inseli in Luzern. Das Inseli in Luzern.

Das Inseli in der Stadt Luzern soll zu einem Stadtpark werden und die über 30 Car-Parkplätze verschwinden. Das Stadtparlament hat die Juso-Volksinitiative "Lebendiges Inseli statt Blechlawine" knapp mit 26 zu 21 Stimmen angenommen.

Mit der Initiative wird die Grünfläche auf dem Inseli um rund einen Drittel vergrössert, weil die Car-Parkplätze verschwinden und an den Stadtrand verlagert werden. Die Abstimmung dazu findet am 24. September dieses Jahres statt. Wird die Initiative angenommen, dann sollen die Car-Parkplätze spätestens 2020 verschwinden.

Zwischennutzung ab 2020

Bis zur definitiven Umgestaltung des Inselis sollen die Parkplätze danach im Rahmen einer Testphase zwischengenutzt werden. Die Stadtregierung kann sich beispielsweise eine Strandbar vorstellen, aber auch ein Skaterpark oder Urban Gardening wären möglich.

Für die weitere Planung auf dem Inseli bewilligte das Stadtparlament einen Projektierungskredit von 600'000 Franken, vorausgesetzt natürlich, dass die Initiative im September von den Stimmberechtigten angenommen wird.

Das linke Seeufer soll neu entwickelt werden

Das Parlament bewilligte zudem einen Projektierungskredit von 775‘000 Franken für ein Entwicklungskonzept für das gesamte linke Seeufer vom Inseli bis zum Tribschenhorn.

 

Audiofiles

  1. Stadtparlament Luzern stimmt Inseli-Initiative der Juso knapp zu.. Audio: Urs Schlatter, Radio Pilatus AG

Kommentieren

comments powered by Disqus