Rotkreuz: Zwei Verletzte nach Unfall auf A14

Unfall auf der Autobahn A14 führte zu langem Rückstau

Unfall mit zwei Fahrzeugen auf der A14 zwischen Rotkreuz und Gisikon

Eine 31-jährige Autofahrerin verursachte auf der Autobahn A14 zwischen Rotkreuz und Gisikon eine heftige Kollision. Die beiden involvierten Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden. Die Unfallverursacherin muss sich vor der Staatsanwaltschaft das Kantons Zug verantworten. 

Beim Einfahren auf die Autobahn geriet die 31-Jährige auf den Überholstreifen. Ein 33-Jähriger Lenker, der auf der Überholspur unterwegs war, musste reagieren, kam ins Schleudern und touchierte daraufhin ein weiteres Fahrzeug. Beide Autos prallten schliesslich heftig gegen die Mittelleitplanke und erlitten Totalschaden. Die 52-jährige Lenkerin und der 31-jährige Lenker wurden dabei leicht verletzt. 

Wegen des Unfalls kam der Verkehr zum Stillstand. Es bildete sich ein Stau auf der Autobahn bis zurück nach Cham, ebenso auf den umliegenden Strassen. 

Die Unfallverursacherin, die nicht verletzt wurde, muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Kommentieren

comments powered by Disqus