Rekordwerte für die RIGI Bahnen im 2016

Dies trotz leicht rückläufigen Gästezahlen

Rigi Bahnen oberhalb Vitznau

Die Rigi Bahnen haben das vergangene Jahr finanziell mit Rekordwerten abgeschlossen. Dies trotz rückläufigen Passagierzahlen. Um zukünftig noch mehr Gäste auf die Rigi zu locken, soll es in den nächsten Jahren diverse neue Attraktivitäten geben. 

Im vergangenen Jahr transportierten die Rigi Bahnen 783'000 Personen, dies sind 2'000 weniger als im Jahr zuvor. Unter Berücksichtigung des leichten Rückgangs der internationalen Gruppenreisenden sei dies ein sehr erfreuliches Ergebnis, teilte die Rigi Bahnen AG mit. Dank schönem Wetter in den Monaten Juli und August konnte zudem ein Rückgang der internationalen Reisegruppen mit individuell reisenden Gästen aus dem Ausland und der Schweiz kompensiert werden. 

Gewinn legte um über 60 Prozent zu

Trotz leichtem Gästerückgang schlossen die Rigi Bahnen das vergangene Jahr finanziell gut ab. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Jahr 2015 um über acht Prozent auf 23,15 Millionen Franken gesteigert werden. Der Gewinn legte sogar um über 60 Prozent auf knapp 1,5 Millionen Franken zu. Grund dafür sind höhere Transporterlöse sowie Übernahmen eines Restaurants und eines Shops.

Neue Angebote auch für Schlechtwetter-Programm

Um zukünftig noch mehr Gäste auf die Rigi zu locken, soll es in den nächsten Jahren diverse neue Attraktivitäten geben. So wollen die Rigi Bahnen den markanten Sendeturm auf dem Gipfel bei Kulm Besuchern zugänglich machen. Auf dem Turm sollen montierte Bildschirme Besucher auch bei schlechtem Wetter wenigstens virtuell eine Aussicht bieten. Weiter planen die Rigi Bahnen auf Kaltbad eine Baumhüttenwelt mit Übernachtungsmöglichkeiten. Auf Rigi Staffel soll zudem ein "Swissness"-Bergdörfchen mit Schauwerkstätten entstehen. Bereits für den Herbst dieses Jahres ist die Eröffnung einer bis zu zehn Meter hohen Aussichtsplattform in Form eines Tannenzapfens auf Scheidegg geplant.

Auch ins aktuelle Jahr 2017 sind die Rigi Bahnen nach eigenen Angaben gut gestartet. Im ersten Quartal in den Monaten Januar bis März seien 162'000 Gäste transportiert worden, 20 Prozent mehr als 2016.

Audiofiles

  1. Die Rigi Bahnen blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Audio: Fabian Kreienbühl

Kommentieren

comments powered by Disqus